Rollsdorf -St. Petri

St. Petri Kirche in Rollsdorf

Seit dem Sommer 2017 ist die St. Petri Kirche in Rollsdorf eine „Offene Kirche“ und zum Verweilen, Ausruhen, Kraft schöpfen und Anschauen geöffnet. Besucherinnen und Besucher sind jederzeit herzlich willkommen!

P1010145

Liebe Besucher und Freunde der St. Petri Kirche,

Ursprünglich stand die Rollsdorfer Kirche seit dem 12. Jahrhundert dort, wo sich heute noch der kleine Friedhof befindet. Sie wurde wegen Baufälligkeit ca. 1903 abgerissen. Aus der alten Kirche wurden nur die Darstellungen der Evangelisten, der Taufstein und die Glocke gerettet und hier eingebaut.

Georg Dehio beschreibt diese Kirche in seinem Handbuch der Kunstdenkmäler:

– Origineller kleiner gotisierender Bruchsteinbau mit Eckverbänden und Fenstergewänden aus Werkstein, an englische Architektur der 2. Hälfte 19. Jahrhundert erinnernd

– Rechteckiges Schiff mit eingezogenem Chor und nördlich gelegener Eingangshalle, diese durch kleine Dachreiter mit eingezogenem spitzen Helm hervorgehoben. Das Schiff mit offenem verbrettertem Dachstuhl, im Chor hölzerne Spitztonne. Die Ausstattung stammt einheitlich aus der Bauzeit.

– Taufstein mit runder ausladender Kuppa, inschriftlich 1573. In der Vorhalle vier Brüstungsfelder mit den Darstellungen der Evangelisten von einer ehemaligen Kanzel, datiert 1697.

Leider wurde das neue Gebäude auf unsicherem Untergrund errichtet. Risse im Mauerwerk sowie die teilweise Senkung des Kirchenbodens waren die Folge. Um dem totalen Verfall entgegen zu wirken, wurde der Förderverein gegründet. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Gebäude mit Spendenmitteln zu erhalten und wieder zu einem kulturellen Mittelpunkt Rollsdorfs zu machen. Wir veranstalten erfolgreich Konzerte bekannter Künstler und selbstverständlich finden hier auch wieder Gottesdienste und weihnachtliche Krippenspiele statt. Seit Gründung des Vereins im Juni 2004 wurden folgende Schäden behoben:

– Neuerrichtung der Treppenstufen von der Straße zum Weg

– Sanierung tiefer Mauerrisse im Innern des Gebäudes

– Komplette Erneuerung der Elektrik

– Sanierung des baufälligen Glockenstuhls und Reparatur der Glocke

– Einbau eines automatischen elektrischen Läutewerks

– Sanierung der in Blei gefassten Kirchenfenster

Die Malerarbeiten im Inneren der Kirche wurden im Oktober 2014 abgeschlossen. Die Ziele des Fördervereins waren erreicht. Der Verein löste sich im Dezember 2014 auf.

Auf Wunsch steht Ihnen diese Kirche für Hochzeiten und private Jubiläen, z. B. goldene Hochzeiten, Taufen zur Verfügung.

Kontakt: Carmen Lenke, Raststätte 1, 06317 Seegebiet Mansfelder Land

Tel:03477441744

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s