Weihnachten zuhause

Andachten für Zuhause für die Advents- und Weihnachtszeit gibt es unter: https://www.michaeliskloster.de/in-zeiten-von-corona/gottesdienst-zeitgleich

Videogottesdienste, Andachten zum Hören und Weihnachtslieder eingespielt von unseren Kirchenmusiker*innen finden Sie auf der Seite des Kirchenkreises: https://www.kirchenkreis-eisleben-soemmerda.de

Einen Hörweg zu Weihnachten mit Musik und Texten ist hier zu finden: https://www.ekmd.de/aktuell/corona/advent-weihnachten-ein-hoer-weg.html

Die Nordkirche hat die schöne Aktion #hoffnungsleuchten mit vielen Ideen unter: https://www.nordkirche.de/aktuell/hoffnungsleuchten

Auch bei youtube – hier ein besonderes Weihnachtslied für 2020 https://www.youtube.com/watch?v=_L0Ct6Bx26c

Christvesper 2020 aus Unterrißdorf https://www.youtube.com/watch?v=ErBXU-MtvJU&feature=youtu.be

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Weihnachten zuhause

Aktuelle Informationen zu den Heilig-Abend-Gottesdiensten

Die Planung für Heilig-Abend sieht im Moment wie folgt aus. Wir können noch nicht mit Sicherheit sagen, ob alles wie geplant stattfinden kann. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Hinweise.

Amsdorf: 14.30 Uhr Mini-Draußen-Andacht vor der Kirche mit Voranmeldung

Dederstedt: 16.00 Uhr Mini-Draußen-Andacht vor der Kirche

Erdeborn: 14.00 -16.00 Uhr Offene Kirche und ein Weihnachtsgruß zum Mitnehmen

Hedersleben: 16.00 – 17.30 Uhr Offene Kirche und ein Weihnachtsgruß zum Mitnehmen

Oberrißdorf: 14.45-15.30 Uhr Offene Kirche und ein Weihnachtsgruß zum Mitnehmen

Röblingen: 16.00 Uhr Ökumenische Draußen-Andacht im Garten der kath. Gemeinde, Alberstedter Str., Röblingen am See

Rollsdorf: 18.30 Uhr Mini-Draußen-Andacht vor der Kirche Offene Kirche bis 17:00

Seeburg: 14.00 Uhr Mini-Draußen-Andacht an der Promenade Seeburg (Stern)

Stedten: 15.15 Uhr Mini-Andacht in der Kirche – nur mit Voranmeldung und Platzkarten

Unterrißdorf: Drei Weihnachtslieder um 3 – vier Weihnachtslieder um 4 – Mini-Draußen-Andacht um 5

Wansleben: 15.00 – 17.00 Uhr Offene Weihnachtskirche – 18.00 Uhr Mini-Andacht in der Kirche mit Voranmeldung und Platzkarten

25.12.2020 Lüttchendorf Gottesdienst um 10:00 am 1. Weihnachtstag

Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept:

  • Mund-Nasenschutz-Pflicht
  • Mindestabstand 1,50 m
  • kein Singen
  • kein Zutritt mit Covid-19 oder Erkältungssymptomen
  • Voranmeldung unter: 034774-90808 (Bitte Name, Ort, Teilnehmerzahl und Telefonnummer einfach auf den Anrufbeantworter sprechen)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aktuelle Informationen zu den Heilig-Abend-Gottesdiensten

Adventskalender

https://advdentskalender.podigee.io/16-dezember
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Adventskalender

Es ist fast fertig – Bilder vom ersten Bauabschnitt der Dachsanierung an der Kirche St. Nicolai Unterröblingen

Blick auf den Dachgiebel. Die Südseite (links) hat eine neue Dachhaut. Die Nordseite (rechts) ist noch im alten Zustand.
Foto: Architekturbüro Bögemann

Die Südseite des Kirchendaches ist fertig gedeckt. Aufgrund der Schäden am Holz war die Sanierung auf dieser Seite besonders dringend notwendig. Die Zimmerleute sind fertig, die letzten Putzarbeiten am Mauerwerk werden in den nächsten Tagen abgeschlossen sein. Die Nordseite des Daches soll in einem nächsten Bauabschnitt saniert werden.

Wir freuen uns sehr und danken ganz herzlich allen Fördermittelgebern, die den ersten Teil dieses Bauprojektes ermöglicht haben:

  • LOTTO-TOTO Sachsen Anhalt
  • Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda
  • Kirchlicher Baulastfonds der Region Mansfelder Land
  • Kirchbauverein der Kirche St. Nikolai Unterröblingen

Die Bilder des Artikels stammen vom Architekturbüro H. Bögemann, Halle.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Es ist fast fertig – Bilder vom ersten Bauabschnitt der Dachsanierung an der Kirche St. Nicolai Unterröblingen

Besondere Gottesdienste im November

Aufgrund der neuen CORONA-BESTIMMUNGEN müssen die ANDACHTEN AM VOLKSTRAUERTAG leider entfallen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Besondere Gottesdienste im November

Gottesdienste September Oktober

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gottesdienste September Oktober

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Blick zurück – Trinitatis – Ohne Worte

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Blick zurück – Trinitatis – Ohne Worte

Hirtensonntag

„Der Herr ist mein Hirte …“

Psalm 23

Der 2. Sonntag nach Ostern (27. April 2020) trägt den klangvollen Namen „Misericordias Domini“ , übersetzt „die Barmherzigkeit des Herrn“. Im Mittelpunkt steht das Bild für Gott als der „gute Hirte“. 

Auch heute noch sind sie anzutreffen: Schäfer mit ihren Schafen. Der Hirte sorgt dafür, dass die Herde frisches Wasser und Gras findet und sicher weiden kann – und die Schafe wissen, wo sie hingehören und sicher sind. 

Der Hirte ist eines der populärsten Bilder für Gott. Es ist ein Bild für den Wunsch, dass es einen gibt, der für mich sorgt, der mir den richtigen Weg zeigt und mich durch Gefahren führt; der meinen Durst nach Leben stillt und nach mir sucht, wenn ich verloren gehe. 

Wo habe ich mich gut versorgt gefühlt?

Wo hat jemand auf mich geachtet? Aber auch: Wo wäre ich vielleicht gerne aus der Herde ausgebrochen? Natürlich hat das Bild auch seine Grenzen. 

Ich – ein Schaf? 

Das Neue Testament bekennt Christus als den guten Hirten, der mir alle Freiheiten lässt, der aber das Verlorene nicht aufgibt und der sein Leben für das ihm Anvertraute lässt. Eine tröstliche Zusage in der Osterzeit und darüber hinaus.

Der gute Hirte – St. Annenkirche, Lutherstadt Eisleben

Wenn Sie möchten, können Sie folgendes Gebet leise oder laut sprechen:

Guter Gott, 

du willst mein Hirte sein. Dir darf ich mich anvertrauen. Dafür danke ich dir. Sei du bei mir auf meinem Weg. Beschütze mich, wenn ich Angst habe. Lass mich dir folgen, auch wenn ich den Weg nicht kenne und es dunkel um mich ist.  Gib mir gerade dann das Gefühl, dass du bei mir bist. Amen.

„Der Herr ist mein Hirte …“ – macht da was „klick“?

Den Psalm 23 haben Generationen von Konfirmand*innen auswendig gelernt. Aus gutem Grund: er ist einprägsam. Diesen Schatz immer bei sich zu tragen, kann wertvoll sein und guttun. Warum nicht mal im Gedächtnis kramen, ob er noch da ist? Fangen Sie einfach an: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln …“ 

Sie können ihn auch gemeinsam zusammentragen. Nicht schlimm, wenn es nicht klappt. Einfach in der Bibel nachschlagen (Achtung: der vertraute Text ist die Luther-Übersetzung!) oder im Gesangbuch Nr. 711. Googeln geht natürlich auch.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hirtensonntag